Startseite > Augenzeugen > Eine Zugfahrt am Wochenende

Eine Zugfahrt am Wochenende

Am Wochenende war ich unterwegs, so sah meine Route aus:

Freitag:  Stuttgart -> Altenbeken
Sonntag: Warburg -> Stuttgart

Kein Problem, sollte man meinen..Freitag Mittag bin ich dann los, mein ICE hatte – wenn ich es richtig in Erinnerung hab – 19 Minuten Verspätung. Ich hatte echt Glück, denn in Kassel-Wilhelmshöhe hatte ich eh über 40 Minuten Zwangsaufenthalt wegen den nicht gerade dolle abgestimmten Fahrplan. Mein Anschlußzug nach Altenbeken hatte dann nochmal 10 Minuten Verspätung bei Ankunft. Übrigens kostet 1x Wasser lassen in Kassel-Wilhelmshöhe jetzt 70 Cent. Weil der Klo-Automat die neuen Preise nicht kann, wird man dort von einen Klo-Aufseher empfangen.

Heute, Sonntag 10.10, ging es dann von Warburg wieder zurück. In Warburg war allerdings nur noch 1 Fahrkartenautomat in Betrieb. Nach  15 Minuten in der Schlange kam ich wenigstens an meine Fahrkarte. Der Regionalzug nach Kassel-Wilhelmshöhe hatte allerdings auch wieder „wenige Minuten Verspätung“, was dazu führte, das ich einmal quer über das Parkdeck in Kassel-Wilhelmshöhe joggen mußte. Außer Atem und in letzter Sekunde erwischte ich dann den überfüllten ICE Richtung Stuttgart. Wenigstens für einen Teilabschnitt lohnte sich meine 4.50€ teure Reservierung. In Mannheim ging es dann aber nicht weiter, wegen eines „Leitungsschadens“ mußten wir zu einen anderen Zug über den Bahnhof hetzen. Der war dann hoffnungslos überfüllt, weil ja jetzt die ganzen Passagiere Richtung Stuttgart auch noch drin waren. Im Zug selbst haben wir uns darum gekümmert, das wir wenigstens für die älteren Menschen irgendwie einen Sitzplatz schaffen. Leider erfuhren wird dann in Heidelberg, das auch dieser Zug nicht regulär weiterfahren kann „anderer Zug auf Strecke liegen geblieben“.  Mal Lob an das Bahnpersonal, die erst gar nicht mehr versuchten Fahrkarten zu kontrollieren, sondern Formulare für eine Entschädigung verteilten. In Stuttgart angekommen hatte ich rund 2 Stunden Verspätung. Ich bin jetzt fix&fertig und froh das ich nicht nächstes Wochenende wieder mit der Bahn fahren muß.

Lieber Hr. Grube, fahren Sie als Bahnchef eigentlich selbst Bahn? Spätestens nach solch einen Wochenende mit der Bahn, müßten Sie doch selbst sagen: „Komm wir lassen den Stuttgart 21 Bahnhofsversenkungs- Unfug sein, unsere Bahnprobleme sind viel größer.“

Advertisements
Schlagwörter:
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s